Das Team der Buddh. Gemeinschaft Gelnhausen
Stand: 26. Januar 2017 (Änderungen aus diesem Jahr sind fett gedruckt)
Mitglieder des Sangha-Teams
unser Motto:
Im Herzen Europas gemeinsam das Juwel des Dharma leben und zum Wohl aller Wesen weitergeben.
Jessi
ist seit 2012 bei der BG Gelnhausen. Seit Februar 2016 ist sie Geschäftsführerin der BG Gelnhausen. Sie leitet Meditationsabende und weitere Veranstaltungen und wurde in diesem Jahre erneut zur Vorsitzenden des Sangha-Teams gewählt, dem sie seit 2014 angehört. Sie verwaltet daußerdem die Bücherei, wo sich regelmäßige Besucher/innen Bücher über Spiritualität und Meditation ausleihen können.
Jessi ist Mitra der Buddhistichen Gemeinschaft Triratna.
(Bild anklicken zum Vergrößern)

 

Bärbel
ist seitdem wir die BG Gelnhausen betreiben, also seit 2009, dabei. Seit 2014 gehört sie dem Sangha-Team an und ist eine der Leiterinnen unserer Veranstaltungen. Sie wurde zur erstmals 2016 gleichberechtigten Co-Vorsitzenden der BG Gelnhausen gewählt, am 1. August 2017 übergibt sie dieses Amt wunschgemäß an Sven.
(Bild anklicken zum Vergrößern)
Sven
war von Beginn an bei der BG Gelnhausen dabei, studierte dann jedoch mehrere Jahre in Birmingham, wo er unter anderem die Young Buddhist Activities von Triratna koordinierte. Seit 2016 ist er wieder bei uns zurück, gehört dem Sangha-Team an und ist einer der Leiter unserer Veranstaltungen.  Ab 1. August wird er die Leitung der BG Gelnhausen gemeinsam mit Jessi übernehmen.
Sven ist Mitra der Buddhistichen Gemeinschaft Triratna.
(Bild anklicken zum Vergrößern)

Heidrun Heidrun
besucht und unterstützt unsere Fortbildungskurse seit Anfang 2006. 
Seit 2014 gehört sie dem Sangha-Team an und gehört zu den Leiterinnen unserer Meditationsabende. Im Jahr 2017 übernahm sie auch die Funktion der Kassenprüferin.
Mila
ist seit vielen Jahren regelmäßig bei der BG Gelnhausen., wo sie unter anderem Meditationseinführungen gibt und Meditationen leitet. Sie gehört dem Sangha-Team an und beeindruckt durch ihre ruhige, zurückhaltende Präsenz.
(Bild anklicken zum Vergrößern)
Horst
ist Gründer der BG Gelnhausen.. Er bot die Meditationsabende zunächst in Hanau, ab 2004  in Frankfurt und seit 2009 in Gelnhausen an. 
Horst ist Mitra der Buddhistischen Gemeinschaft Triratna. 

Er war Geschäftsführer unseres Vereins seit der Gründung 1987, hat die Leitung  2016 aus Altersgründen abgegeben, gehört aber weiter dem Sangha-Team an, obwohl er seit Anfang 2017 in Essen wohnt, wo er das dortige Triratna-Zentrum unterstützt. 

   Auszüge aus E-Mails an horst@gelnhausen-meditation.de 

einige weitere Mitglieder unserer Sangha und Unterstützer/innen des Teams:
Michael
besuchte 2002 einen ersten Kurs bei uns, seit 2003 nimmt er regelmäßig an unseren Veranstaltungen teil. Vorübergehend war er auch Geschäftsführer der BG Gelnhausen., gab diese Stellung jedoch auf, da er 50 km weit entfernt wohnt.
 

 


Klaus
kommt aus dem benachbarten Bayern, er unterstützt uns unter anderem durch die Planung von Wanderungen.
Maria
kommt ebenso aus Bayern. Da sie auf Mitfahrgelegenheiten von Klaus angewiesen ist kommt sie relativ selten. Dann aber versorgt sie uns mit selbstgebackenen Leckereien. Außerdem ist sie Kassenprüferin und überwacht als solche mit Heidrun gemeinsam die Tätigkeit des Vorstandes.
Jochen
ist 2006 zu uns gestoßen. Seit 2011 arbeitet er in Berlin und unterstützt uns weiter ideell und materiell. Er hat auch gelegentlich den Offenen Meditationsabend geleitet - aber eher selten, denn er wohnt inzwischen in Berlin, unterstützt uns aber mit Rat und Tat.


"Die Buddhistische Gemeinschaft Triratna hat mir in zwangloser Form ein sehr viel tieferes Verständnis der verschiedenen buddhistischen Lehren vermittelt. Damit erhält jeder die Möglichkeit sein Leben bewusster und zufriedener zu führen."

 

Kurt
praktiziert seit rund einem halben Jahrhundert, davon die meiste Zeit bei der Buddhistischen Gesellschaft Hamburg. Seit 2009 wohnt er in Gelnhausen, besucht und unterstützt regelmäßig unsere Veranstaltungen. In seinen tiefen Verständnis der Buddhistischen Lehre ist er uns allen ein Vorbild. 

Sabine
Sabine
kam 2002 über einen Volkshochschulkurs zum Buddhismus. Seit Anfang 2006 besucht sie unsere Veranstaltungen. Sie interessiert sich für buddhistische Länder und für Fotografie. Ihre Bilder finden sich im Netz unter www.sabine-bork.de. Sie erfreute sie uns u.a. mit einer Ton-Bild-Schau über Tibet.  
"Schon nach dem ersten Abend war mir klar: das wird spannend! Hier wird eine Sprache gesprochen, die ich verstehen kann. Hier darf ich fragen, hier darf ich mitmachen und ausprobieren und hier erkenne ich mich, meine Probleme und bisherigen Einsichten wieder."

. Freundinnen und Freunde sind Personen, die sich der BG Gelnhausen in besonderer Weise verbunden fühlen. Sie kommen relativ regelmäßig zu unseren Veranstaltungen und fühlen sich als Teil unserer Sangha (Gemeinschaft der Übenden). 
Diese Verbundenheit äußert sich unter anderem in Dana. Dana ist die erste der sechs Paramitas, der Tugenden, die ein Bodhisattva (ein Wesen auf dem Weg zur Erleuchtung) übt. Dana heißt auf deutsch in etwa "Gebefreude". Man gibt - und man hat Freude bei der Haltung des Gebens. Dana ist z. B. Zeit, man gibt Zeit, indem man kleine Aufgaben übernimmt, etwa die Blumen zu versorgen, Programme zu verteilen oder die Mediothek zu pflegen. Eine sehr einfache Art des Gebens ist das Geben von Geld. Unsere Freundinnen und Freunde unterstützen die Aktivitäten der BG Gelnhausen durch regelmäßige Spenden in Form von Engagement, praktischer Hilfe und finanziellen Mitteln, je nach den eigenen Möglichkeiten und der Entwicklung der Gebefreude. Finanzielle Zuwendungen sind übrigens steuerlich abzugsfähig.
Weitere Frauen und Männer kommen, wann immer sie es wünschen, unangemeldet zu unseren Offenen Meditationsabenden oder aber sie besuchen unsere weiteren Veranstaltungen.


Zurück zur Homepage

wer?